Terminübersicht
Radio Stationen
Offizieller Ausrüster

Sicher auf die Piste - Das musst du vorher beachten!

Safety First

Die Wintersaison beginnt und unsere Skier und Snowboards werden wieder aus dem Keller geholt. Jetzt solltest du deine Skier oder dein Snowboard einer kritischen Prüfung unterziehen. Ist das Material noch unbeschädigt? Passt die Skilänge noch zu deinem Können und Fahrstil? Eignen sich deine Skier oder dein Snowboard noch für eine weitere Saison, dann sollte ein umfassender Service mit Schleifen der Kanten, Wachsen und eventueller Reparatur von kleineren Beschädigungen oder Macken im Belag gemacht werden. Dies ist für Fahrspaß und Sicherheit auf der Piste unerlässlich. Wem macht es schon Spaß mit einer abgefahrenen Wachsschicht zu fahren? Mit stumpfen Kanten finden Skier und Boards keinen Halt auf harten oder vereisten Pisten. Wachse deine Skier oder dein Board regelmäßig um das Material zu schonen, so wird der Belag geschützt und weniger abgenutzt.

 

 

Wie mache ich den Ski-/Snowboardservice selbst?

Zunächst musst du mit einer Bürste das alte Wachs und anderen Schmutz entfernen. Dabei musst du unbedingt darauf achten, dass du mit der Bürste immer gleichmäßig in Fahrtrichtung entlangfährst, damit der Belag nicht ungleichmäßig abgerieben und der Geradeauslauf des Skis leidet. Anschließend wischst du den entstanden Staub mit einem fusselfreien Lappen von der Lauffläche, bis der Belag sauber ist.

Bevor du mit dem Wachsen loslegst, solltest du die Temperatur des Skis prüfen. Die Lauffläche sollte auf keinen Fall kalt sein, denn dann sind die Poren des Belags geschlossen und nur sehr wenig Wachs kann in den Belag gelangen. Am besten nimmst du die Ski abends mit ins Haus, damit sie vor der Behandlung Zimmertemperatur haben.

Die Wahl des richtigen Wachses ist einfach, solange du kein professioneller Skifahrer bist, reicht ein normales Universal-Wachs vollkommen aus. Du wirst hier kaum bis gar keine Unterschiede feststellen.

Halte das Wachs an das heiße Bügeleisen und lasse es großzügig auf den Belag tropfen. Ist überall genug Wachs aufgetropft, bügelst du das Wachs gleichmäßig und in Laufrichtung mit leichtem Druck in die Lauffläche der Ski ein.

ACHTUNG: Die Temperatur des Bügeleisens sollte etwa bei 120 Grad Celsius liegen. AUF KEINEN FALL darf die Temperatur des Bügeleisens heißer als 150 Grad Celsius werden, da sonst der Belag verbrennt und der Ski irreparabel beschädigt wird. Als Faustregel kannst du dir merken: Fängt das Wachs am Bügeleisen an zu Dampfen hast du die gewünschte Temperatur bereits erreicht und solltest sie etwas regulieren damit es nicht zu heiß wird.

Bevor du dem frischen Belag noch den letzten Schliff gibst, solltest du das Wachs mindestens 30 Minuten einwirken lassen. Danach kannst du überflüssiges Wachs mit einer Abziehklinge in Fahrtrichtung abziehen, sodass eine gleichmäßige glatte Lauffläche entsteht.

Zum Schluss noch einmal mit dem trockenen Tuch polieren, jetzt sind die Skier bereit für rasante Abfahrten auf der Piste!

Quellen:

http://www.schneehoehen.de/artikel/ski-snowboard-selbst-wachsen-3144

http://www.tippscout.de/ski-wachsen_tipp_5796.html

Nächste Reisen

Sa. 25.11.2017
Kitzsteinhorn Kaprun
Zur Buchung

So. 26.11.2017
Kitzsteinhorn Kaprun
Zur Buchung

Sa. 02.12.2017
Hintertuxer Gletscher
Zur Buchung

Gruppenbuchungen

Ihr wollt mit eurem Verein, Betrieb oder Familie/Freundeskreis einen Ausflug in die Berge machen? Auf Wunsch organisieren wir euch einen eigenen Bus ab 40 Personen.

mehr Infos

Unsere Partner